Küchenzeit

heidelbeeren chia pudding laurasapfelbaum rezepte h

heidelbeeren chia pudding laurasapfelbaum rezepte h2

April 20
2015

Heidelbeeren gehören definitiv zu meinem Lieblingsobst. Deswegen kann ich leider nur schwer widerstehen, wenn es im Bioladen oder auf Märkten bereits im April Heidelbeeren aus Spanien oder Italien gibt. Hin und wieder wandert eine Packung in mein Einkaufskörbchen, fast wie von selbst.

Die bessere Alternative zu dieser Zeit sind da eigentlich die tiefgefrorenen Heidelbeeren. Die schockgefrosteten Heidelbeeren sind so gesund wie frische Heidelbeeren (besonders die „wilden“ Heidelbeeren). Nur beim Auftauen gehen einige Nährstoffe verloren.

Heidelbeeren gehören zu den gesündesten Nahrungsmittel überhaupt. Sie enthalten viele Antioxidantien, Vitamin C, Ballaststoffe und heben unseren Blutzuckerspiegel nur wenig an. Studien haben sogar gezeigt, dass sie den Alterungsprozess des Gehirns aufhalten können, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und vor Krebs schützen. Nachdem ich über diese Studien gelesen habe, die teilweise an Mäusen getestet worden sind und einige auch an Senioren, versuche ich Heidelbeeren in meine tägliche Ernährung zu integrieren. Wann immer es geht. Dieses Mal ist mir eine tolle Idee für einen gesunden Snack oder Frühstück in den Sinn gekommen - einen Chia-Pudding mit Heidelbeeren.

 
heidelbeeren chia pudding laurasapfelbaum rezepte kl

Die Chia-Samen können sich in Punkto Gesundheit neben den Heidelbeeren ebenfalls sehen lassen. Chia-Samen waren die Energiequelle der Mayas. Chia bedeutet in der Sprache der Maja „Stärke“. Sie enthalten eine Menge gesunder Omega 3 Fettsäuren. Ihr Calcium Gehalt ist etwa 5-fach höher als bei Milch und enthält zusätzlich das Spurenelement Bor, das die Calcium-Aufnahme im Körper unterstützt. Chia-Samen enthalten mehr Eiweiss als andere Getreidesorten, mehr Eisen als Spinat, doppelt so viel Kalium wie Bananen und eine Menge Antioxidantien. Auch sehr interessant ist, dass die Chia-Samen die Umwandlung von Kohlenhydrate in Zucker verlangsamt, die Energie aus der Nahrung somit langsamer im Körper freigesetzt wird und uns eine längere Ausdauer ermöglicht.

Werden die Chia-Samen mit Wasser vermischt, quellen diese auf und lassen sich super zu einem Pudding zubereiten.

Also Heidelbeeren + Chia-Samen = Super mega gesundes Powerfood für Zwischendurch!

 

Rezept

  • 230 ml Mandelmilch
  • 100 g (wilde) Heidelbeeren tiefgefroren
  • 2 EL Chia-Samen
  • 2 TL Akazienhonig
  • Quark
  • Joghurt
  • gemahlene Vanille
  • Frische Blaubeeren
  1. Heidelbeeren mit Mandelmilch, Chia-Samen und Akazienhonig vermengen und im Kühlschrank quellen lassen (1 Stunde oder gerne auch über Nacht).
  2. Quark mit Joghurt und Vanille vermischen und zur Heidelbeer-Chia Masse geben. Die Menge ist natürlich nach Belieben und wenn ihr es gerne süßer mögt, dann könnt ihr noch etwas Akazienhonig in den Quark geben.
  3. Einen guten Appetit wünsche ich Euch!

Personen in dieser Konversation

Kommentar hinzufügen
Back to Top