Küchenzeit

Oktober 24
2015

Das absolute Highlight an einem Langschläferfrühstück an einem Sonntag sind frische Pancakes. Jedenfalls für mich. Die gibt es zwar nicht oft in meiner Küche, sind dafür aber umso besonderster.

 
pancakes chiamarmelade laurasapfelbaum

 

Diesmal kam mir in den Sinn eine leckere Chia-Marmelade dazu zu machen. Die Orangen im Kühlschrank boten sich dafür super an. Etwas Naturjoghurt, Akazienhonig und ein paar himmlisch süße Feigen dazu mmhhhhmmm einfach lecker.

 
pancakes chia marmelade laurasapfelbaum

 

Und hier kommt das leckere Rezept dazu. Ich wünsche euch einen wunderschönen, entspannten und gepancaketen Sonntag.

 
pancakes chiamarmelade rezept laurasapfelbaum

 

Rezept

    Für ca. 12 Pancakes
  • 150 g Dinkelmehl 1050
  • 30 g Haferflocken fein
  • 200 ml Hafermilch natur
  • 2 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Akazienhonig
  • Kokosöl zum Anbraten
    Orange Chia-Marmelade
  • 1 Orange
  • 3 getrocknete Datteln
  • 3 TL Chiasamen
  • 100 ml Wasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • Naturjoghurt
  • Akazienhonig

  1. Die Zutaten für die Pancakes zu einem glatten Teig verrühren. Pancakes Teig 10 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit: Schale einer halben Bio-Orange abreiben. Die Orange schälen und klein schneiden. Getrocknete Datteln klein Schneiden und mit der Orangen und 100 ml Wasser in einem kleinen Topf erhitzen. Die 3 TL Chiasamen und Saft einer halben Zitrone hinzufügen. Chia-Orangen Marmelade 10 Minuten köcheln lassen bis alles von der Konsistenz Marmelade ähnelt. Danach alles mit einem Mixstab pürieren.
  3. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Pancakes darin backen. Wenn sich Bläschen auf dem Teig bilden könnt ihr die Pancakes wenden. Ist die Pfanne gut heiß auf mittlerer Hitzestufe runter schalten.
  4. Pancakes stapeln und mit Orangen Chia-Marmelade, Feigen, Naturjoghurt und Honig toppen und genießen.

 

Was steckt Gesundes drin

Kokosöl - Zum Anbraten habe ich leckeres Kokosöl verwendet. Kokosnussfett ist eigentlich ein gesättigtes Fett, trotzdem ist es in natürlicher und unbehandelter Form sehr gesund und lecker. Das liegt vor allem an der in großer Menge enthaltenen mittelkettigen Fettsäuren, z.B. der Laurinsäure. Diese sind leicht verdaulich und werden von der Leber hauptsächlich zur Energiegewinnung genutzt und weniger in die Fettpolster gespeichert. Darüber hinaus wirkt Kokosöl gegen schädliche Bakterien, Viren und Pilze.

 

Ein weiteres leckeres Frühstück-Rezept mit Chiasamen findet ihr hier. Dort verrate ich euch auch wieso Chia-Samen Energiequelle der Majas war. Heidelbeer-Chia-Pudding.

 
heidelbeeren chia pudding laurasapfelbaum rezepte kl

 

In Liebe Laura

 

 

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
Back to Top