Küchenzeit

November 28
2015

Das Auge schmeckt bei mir mit! Diese Kartoffelsuppe ist ein richtiger Eye-catcher. Mit ein wenig Rote Bete Saft erstrahlt so eine gewöhnliche Kartoffelsuppe und macht richtig Lust auf mehr.

 
suppe kartoffelsuppe rezept laurasapfelbaum

 

Zusammen mit ein paar Süßkartoffel-Chips bringt das richtig Stimmung und Wärme in die Schüssel. Bei den momentanen Temperaturen auch nicht verkehrt.

Die Gemüsebrühe mache ich gerne mal selbst. Ein tolles Rezept für eine gekörnte Gemüsebrühe habe ich hier bei "Herr Grün kocht" gefunden. Ein sehr leckerer und unterhaltsamer Kochblog, auf dem man spannende Einblicke in das Kochlabor von Herrn Grün erhält. Als Reserve, falls alles mal "verkocht" ist, verwende ich hefefreie Gemüsebrühe aus dem Bioladen meines Vertrauens.

 
suesskartoffel chips laurasapfelbaum

 

Ich bin ein riesen Süßkartoffel-Fan. Obwohl mir die süßliche Knolle anfangs gar nicht geschmeckt hat. So ist ein Süßkartoffel-Püree aufgrund der Süße zuerst etwas verwirrend für die Geschmacksknospen. In der richtigen Kombi und nach ein paar Annäherungsversuchen können sie aber garantiert zu deinem Seelenfutter werden.

Mit der richtigen Kartoffel hat die Süßkartoffel nur wenig zu tun. Sie gehört zu den Windengewächsen und ist unglaublich reich an Vital- und Nährstoffen. Die Süßkartoffel kann man übrigens im Gegensatz zur Kartoffel auch roh essen. Sie schmeckt in etwa wie eine süße leckere Karotte.

 
kartoffelsuppe rotebete laurasapfelbaum
rotebetesuppe kartoffeln laurasapfelbaum

 

 

Rezept

    Für 4 Portionen
  • 800 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Olivenöl nativ extra
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Rote Bete oder 0,2 ml Rote Bete Saft
  • 1 große Süßkartoffel
  • Kokosöl
  • Himalaya Salz, Pfeffer
  • Petersilie, Paprikapulver, Kurkuma
  • Kleine Zucchinis optional

  1. Kartoffeln waschen, schälen und würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehe ebenfalls würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehe in Olivenöl andünsten. Kartoffelwürfel dazu geben und kurz anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und 20-30 Minuten köcheln lassen.
  2. Süßkartoffel in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Pfannenboden dünn mit Kokosöl bedecken und Süßkartoffel-Scheiben darin anbraten. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen.
  3. Wer mag kann kleine Zucchinis oder Zucchini-Scheiben ebenfalls im Kokosöl anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  4. Die fertige Kartoffelsuppe fein pürieren. Eine Rote Bete entsaften und zur Kartoffelsuppe hinzufügen. Falls ihr keinen Entsafter habt, könnt ihr auch Rote Bete Saft kaufen - gibt es auch schon in kleinen Mengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in hübsche Schüsseln füllen und mit Süßkartoffelchips toppen.

 

Was steckt Gesundes drin

Rote Bete schmeckt zwar süß, hat aber wenig Einfluss auf unseren Blutzuckerspiegel. Die Rübe enthält eine Menge an Folsäure, Ballaststoffe und Kalium. Außerdem gehört sie unter dem Gemüse zu den Spitzenkandidaten in Sachen Antioxidantien. Die Rote Bete hat ihre Farbe vom Phytonährstoff Betalainen, welches sich positiv auf unser Herz-Kreislaufsystem auswirkt. Darüber hinaus ist Rote Bete Saft ein richtiger Powerdrink. Studien haben ergeben, dass Probanden mehr Ausdauer beim Rennen nach dem Verzehr von Roter Bete im Gegensatz zu anderem Gemüse hatten.

 

Lust auf mehr leckere Suppe? Hier entlang bitte...

Kürbissuppe

 
kuerbissuppe laurasapfelbaum rezept kl

 

In Liebe xoxo
Laura

 

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
Back to Top