Küchenzeit

laurasApfelbaum kartoffelsalat rezept 2

Sept 21
2014

Am Wochenende war es Zeit für einen leckeren Kartoffelsalat. Meine Eltern luden uns in den Garten ein, um die letzten Sonnenstrahlen zu genießen. Da meine Eltern sehr spontan sind und mir erst am Morgen Bescheid gaben, hatte ich leider nicht mehr genug Essig im Haus. Also half ich mir mit ein paar Essiggurken und Kapern aus, um die richtige Essigwürze zu erreichen. Natürlich schmeckt, wie fast jeder weiß, der Kartoffelsalat erst so richtig gut, wenn der Essig eine Nacht schön durch die Kartoffeln ziehen kann. Dank der Kapern und Essiggurken kann man den Salat aber auch super auf die Schnelle genießen. Die Mayo habe ich durch einen Naturjoghurt ersetzt. Eine gesunde leckere Alternative.

 

Zutaten 4 Personen / ca. 30-40 Minuten

  • 500g festkochende Kartoffeln
  • Rosmarinzweige
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Apfelessig
  • 3 EL Naturjoghurt
  • 8 EL Olivenöl
  • 5 Essiggurken (ich nehme gerne die süß-sauren Gurken)
  • Kapern nach Belieben
  • Petersilie, Salz, Pfeffer,
  1. Kartoffeln in gesalzenem Wasser mit Rosmarinzweigen garen.
  2. Zwiebeln, Knoblauch und Essiggurken klein würfeln.
  3. Kartoffeln pellen und auskühlen lassen. Danach in Scheiben schneiden.
  4. Zwiebeln im Olivenöl andünsten und Knoblauch hinzufügen, kurz weiterdünsten lassen.
  5. Das heiße Olivenöl mit Zwiebeln und Knoblauch über die Kartoffeln gießen, Essiggurken und Kapern untermischen.
  6. Apfelessig und Joghurt hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken. Danach gut mischen.

 

Schon gewusst...

Apfelessig - Achtet beim Kauf von Apfelessig auf die richtige Qualität. In natürlicher und unerhitzen (nicht pasteurisierter) Form ist Apfelessig am gesündesten. Essig besitzt aktive Enzyme, die unseren Stoffwechsel in Schwung bringen, unsere Verdauung ankurbelt und aufgenommene Fettsäuren besser verwertet.

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
Back to Top